die gmbh-produktion präsentiert:

DAS DOPPEL – eine leichtfüssige Groteske für zwei Schauspieler und einen Musiker von Jens Nielsen

Eine GMBH-Produktion mit Peter Hottinger, Jens Nielsen, Christian Käufeler und Martha Zürcher

Ein Mann tritt auf. Der Musiker begleitet ihn. Im Publikum befindet sich ein zweiter Mann. Ihm scheint die Szene zu missfallen, oder sie begeistert ihn. Er unterbricht. Er äussert sich, schlägt Änderungen vor, oder befiehlt sie. Sie kommen ins Gespräch. Und in den Streit. Denn wie diese Geschichte erzählt sein soll, das muss zuerst erinnert werden. Ist ein Mord geschehen, ein Unfall? Gibt es Schuldige, Hinterbliebene? Wer sind die Opfer, die Täter? Und wo ist seine Frau? Die Antwort lautet JA.
Und wie sich alles zugetragen hat, bleibt zu entscheiden. Das aber misslingt dem Mann im Publikum. Denn ein kurioses Trauma schlummert in der Tiefe der verschütteten Erinnerung.

In dem leichtfüssigen Kammerspiel um Schuld und Freiheit, Vorbestimmung oder Selbstgestaltung unseres Schicksals, kann die Richtung immer wechseln. Je nachdem wie die Geschichte erzählt wird, ändern sich die Tatsachen darin. Am Ende steuert alles auf ein Ende hin, das sich gewaschen hat.


Premiere am 4. März 2023 im Theater Ticino, Wädenswil ZH
Weitere Spieldaten: 5./8./9./10./11. März 2023

Bühne S, Zürich
21./ 22./ 23./ 24./ 25. Juni 2023

Weitere Spielorte in Planung



Ein weiterer Hörgenuss ist das für Radio SRF produzierte Minihörspiel "Schwund". Viel Vergnügen:


Artwork: Peyer Konzept

using allyou.net